YouTube
> 115.000 Abonnenten
> 25.000.000 Aufrufe

Tik Tok
> 173.000 Follower
> 14.000.000 Herzen

Instagram
> 24.000 Follower

über mich

Mein Name ist Emely Menzel und ich wurde am 18. Juli 2006 in Dresden geboren. Jetzt lebe ich mit meinen Eltern mitten in Deutschland, im schönen Thüringen.

Wie bin ich auf die Idee gekommen YouTube Videos zu machen?

Wie wohl die meisten jungen Leute schaue auch ich gern Videos auf YouTube. BibiBeautyPalace, Dagi Bee und andere YouTuber haben mich fasziniert und mein Interesse geweckt. Ich wollte das auch können. Zusammen mit meiner Freundin, die auch Emely heißt, entschloss ich mich einen YouTube Kanal zu starten. Doch wie geht das? Zum Glück unterstützen mich meine Eltern bei allen meinen Vorhaben und so entstand der Kanal "Die Emmys". Unser erstes gemeinsames Video haben wir am 10. April 2016 online gestellt.

Warum mache ich die Videos nur noch allein und ohne meine Freundin?

Zum Ende des Sommers 2016 begann der Kanal stärker zu wachsen als wir es erwarten konnten. Als wir 15.000 Abonnenten erreicht haben und weitere Projekte und Videos planten, entschieden die Eltern meiner Freundin, dass dies zu viel sei und sie nicht länger damit einverstanden sind, das wir gemeinsam Videos machen.
Seit dem mache ich die Videos nur noch allein und habe den Namen des Kanals auf "Die Emmy" geändert.

Welche Hobbies habe ich?

Oft wird mir unterstellt ich wäre "hobbylos", weil ich YouTube Videos mache. Doch es ist ganz anders. Zu meinen Hobbies gehört das Turnen. Im Sommer fahre ich gern Skateboard, Scooter und Fahrrad. Im Winter kann man mich auf der Piste finden. Je nachdem wie mir die Lust steht, fahre ich entweder Snowboard oder Ski. Hauptsache bergab!
Ich experimentiere sehr gern und spiele kreativ. Kneten und Slimes haben es mir besonders angetan. Gern verbringe ich auch Zeit mit meinem Hund "Pep".
Darüber hinaus bin ich viel mit meinen Eltern unterwegs. Ob Urlaubsreise oder Kurztrip, so oft es die Zeit erlaubt sind wir gemeinsam unterwegs und erleben tolle Dinge.

Wie erstelle ich meinen Content?

Angefangen hat alles mit einer Canon Legria und der iMovie App auf einem iPad. Mittlerweile nutze ich verschiede Kameras und bearbeite meine Videos mit Final Cut. Die scheinbar unendlichen Möglichkeiten faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Ich versuche so viel wie möglich, selbst zu schneiden und zu bearbeiten, manchmal darf mir mein Vater aber noch helfen 😉

Wie stehe ich zu Hate?

Was ich mache ist kein gewöhnliches Hobby für ein Mädchen in meinem Alter. Dessen sind wir uns alle bewusst. Hate entsteht aus Neid und Missgunst und ich nehme mir das nicht an. Im Gegenteil, ich möchte ein Vorbild sein und zeigen was man mit Kreativität, Mühe und natürlich mit viel Spaß an der Sache erreichen kann.